Volkwin

9979b3b50eSinger/Songwriter Volkwin Müller ist der Initiator des Blomberger Songfestivals. Er war bislang in allen Jahren mit vielseitigen Beiträgen dabei, und begeisterte das Publikum mit individuellen Beatles-Interpretationen, Songs von The Police, tiefgehenden Stücken von James Taylor und in 2010 mit eigenen Songs.

Begleitet und gekonnt in Szene gesetzt wurde er von seinem langjährigen musikalischen Wegbegleiter, dem Top-Percussionisten Mike Turnbull. Volkwin nutzte die Festivals jedoch auch, um mal mit ganz anderen Formationen auf der Bühne zu stehen. So hatte Volkwin 2009 den Gitarren-Virtuosen Mickey Meinert als Sideman und 2010 den renomierten Trompeter Willi Budde. Eines bleibt allen Auftritten gemeinsam: Volkwins sinnliche und facettenreiche Stimme und sein versiertes Gitarrenspiel geben den Songs eine ganz eigene Intensität und Tiefe.

2011 begeisterte Volkwin das Publikum mit individuellen, neu arrangierten Interpretationen von Lennon-Songs, effektvoll in Szene gesetzt von Drum-Master Zacky Tsoukas am Percussion.

Volkwin Müller

Volkwin Müller

In 2012 spielte Volkwin Müller im Duo mit Bert Halbwachs im Vorprogramm von STOPPOK solo. In den 80er Jahren gründeten Festivalmitorganisator Volkwin Müller (akustische Gitarre & Gesang) und Bert Halbwachs (akustische Gitarre) gemeinsam mit dem heutigen Festivaltechniker Thomas David ein Akustiktrio mit dem Namen Galileo. 1986 folgte bereits der erste Fernsehauftritt mit dem Song „Ein Lied für Euch“ im WDR. 1995 erfolgte die Veröffentlichung einer ersten CD und 2001 die Veröffentlichung einer zweiten – beide mit modernen Popkompositionen aus der Feder von Volkwin, Bert Halbwachs und Thomas David. Auszüge aus diesen Songs haben Volkwin Müller und Bert Halbwachs beim Festival in 2012 gespielt. Volkwin Müller zelebrierte seinen kraftvollen Gesang und sein percussives Gitarrenspiel in Kombination mit einer mit den Füßen bedienbaren Cajon. Bert Halbwachs begleitete ihn wie in alten Zeiten mit einer akustischen Gitarre.

Beim Songfestival „Special“ in 2013 spielte Müller im Vorprogramm von Purple Schulz & Schrader, erstmals live im Duo mit Schelpmeier. Die beiden Singer/Songwriter verstanden es, sich gegenseitig hervorragend zu ergänzen und brachten den Saal schon vor Purples Auftritt zum Kochen.

Dirk Schelpmeier, Volkwin Müller, Natalie Plöger

Dirk Schelpmeier, Volkwin Müller, Natalie Plöger

Auch beim 7. Blomberger Songfestival betrat der Festival-Mitorganisator, Singer/Songwriter Volkwin Müller, selbst die Bühne, hervorragend begleitet durch Dirk Schelpmeier (Gitarre und Gesang) und Natalie Plöger (Kontrabass und Gesang). Volkwin ist für seine individuellen Lennon-Interpretationen weit über die Region hinaus bekannt, für seine aktuelle CD Strawberry Songs findet die internationale Fachpresse (Gitarre & Bass, Good Times, Mallorca Magazin, Beatles Magazine Netherland) viel Lob. Seine Darbietung auf dem 7. Blomberger Songfestival überraschte jedoch auch seine treusten Fans durch eine absolut grandiose Kombination aus Feingefühl und Dynamik. Es hielt keinen Besucher mehr auf den Stühlen, der Saal sang mit und tobte. Die Begeisterungsrufe der Fans waren sogar vor dem Kulturhaus zu hören. Der Weg für Hauptact Ray Wilson war geebnet.

2014 eröffnete Volkwin Müller den Festival-Samstag. Neben neuen, eigenen Songs und zwei Lennon-Interpretationen brachte Volkwin auch noch Dirk Schelpmeier als Überraschungsgast mit. Die neuen Songs von Volkwin sind intensiv und berührend. Besonders unter die Haut ging der Song „Wenn einer geht“, bei dem es um den Abschied und Verlust einer geliebten Person geht, der aber gleichzeitig einen starken Hoffnungsstrahl aussendet.

Songpoet und Festivalgründer Volkwin Müller eröffnete beim 9. Blomberger Songfestival den Samstag-Abend mit seinen „Komplizen“ und hatte brandneue Songs und seine neue CD „Mit anderen Augen“ im Gepäck. Die Musik bewegt sich zwischen Pop und Folk. Die deutschen Texte handeln vom Zirkus der Gefühle des Lebens, von Aufmunterungen in schwierigen Zeiten und auch von der Magie der Musik. Vor allem der Song „Solidarität“, den Volkwin nach einer persönlichen Begegnung mit dem ehemaligen polnischen Staatspräsidenten und Nobelpreisträgers Lech Walesa geschrieben hat, ging unter die Haut und direkt ins Herz!
Begleitet wurde Volkwin von illustren Musikern aus Hamburg, die u.a. schon mit Ulla Meinecke, Pe Werner, Sarah Connor oder auch Stefan Gwildis gespielt haben:

Uli Kringler – Gitarre
Der Hamburger Ausnahmegitarrist und erfahrene Produzent von nahezu 200 Musikproduktionen weiß mit großer stilistischer Ausdrucksvielfalt, elegantem Ton und charmantem Spielwitz zu überzeugen, ob als Sologitarrist oder mit seinem eigenen Trio. Das Blomberger Publikum kennt ihn schon seit seinem gemeinsamen Auftritt von Julian Dawson im Blomberger Kulturhaus.

Heinz Lichius – Schlagzeug
Heinz Lichius ist ohne Zweifel einer der besten Schlagzeuger Europas und spielte mit vielen namhaften Jazz- und Pop-Künstlern wie Bob Mintzer, Michel Petrucciani oder auch Ulla Meinecke Band und die NDR Bigband.

Lars Hansen – Bass
Der Dozent für E-Bass an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und an der Akademie des Hamburger Konservatoriums ist mehrfacher Preisträger nationaler Wettbewerbe (u.a. Jazzwettbewerb Leipzig) und spielte mit so unterschiedlichen Künstlern wie Ute Lemper, dem NDR Symphonie Orchester oder Bill Ramsey.

Matthias „Matze“ Kloppe – Keyboard, Klavier
Als Keyboarder arbeitete er auf der Bühne und im Studio u.a. für Stefan Gwildis, Mousse T., Roachford, Vicky Leandros, Gitte Haenning. Mittlerweile ist er auch musikalischer Leiter bei diversen Theaterstücken wie z.B an der Berliner Schaubühne oder an den Hamburger Kammerspielen.

Beim 10. und 11. Blomberger Songfestival präsentierte Volkwin seine aktuellen Songs mit dem Gitarrenvirtuosen Uli Kringler, zum Teil in neuen Versionen. Dem Duo gelingt es stets, einen außergewöhnlichen Kontakt zum Publikum herzustellen, und sich direkt in die Herzen der Zuhörer zu singen.

Mehr dazu: www.volkwin.de

CD-Tipps: „Strawberry Songs“, ein wirklich außergewöhnliches Tribute-Album an John Lennon, mit vielen bekannten Gastmusikern und ganz aktuell „Mit anderen Augen“ sind bei www.volkwino-music.de erhältlich.